Ratgeber für RPG Spielleiter und Spieler
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Tools für den Meister
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   19.06.13 01:21
    Leider löscht myblog im
   2.07.13 10:25
    Hallo, also ich mach da
   10.08.13 11:26
    Awesome site you have he
   11.08.13 03:50
    I'm curious to find out

http://myblog.de/der-gute-meister

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wie bereite ich ein Abenteuer vor?

  Erster Abend eines Abenteuers ungefähr 1 Stunde nach Beginn: "Ihr alle steht in einer großen Höhle, von irgendwoher kommen Tropfgeräusche aber sonst ist es still. Nachdem ihr etwas weiter hineingegangen seid in die Höhle springt ein großer Riese aus der Dunkelheit und überrascht euch. Er wirft einen großen Felsbrocken und..." *Spielleiter würfelt* "trifft 3 von Euch und macht jedem 43 Schaden, außer ihr schafft Euren Rettungswurf." *Spieler würfeln* *Spieler schauen bedrückt* *Der zimperlichste Spieler stürmt aus dem Raum raus mit Tränen in den Augen* 3 Charaktere tot. Von irgendwoher hört man Homer Simpson rufen: "Nein"

 

Klingt nach einem schönen Abend für alle. Nicht? Dann lief irgendetwas falsch, doch fangen wir einmal ein paar Schritte vorher an.

Es gab mal eine Zeit in der das Abenteuer nur im Hirn des Meisters existierte. Gehen wir noch einen Schritt zurück. Was ist überhaupt ein Abenteuer? 

Meine Definition von Abenteuer ist: Eine Geschichte die von Meister und Spieler gemeinsam erzählt wird. 

Die Betonung hierbei liegt auf "Gemeinsam". 

Wie fangen wir jedoch damit an? 

1. Sucht euch erstmal ein System aus. Welches ist egal, ihr solltet es allerdings schon ganz gut kennen. 

2. Denkt Euch eine Geschichte aus. In Geschichten geht es um das Erreichen von Zielen, Problemen auf dem Weg dahin und das Überwinden von Problemen. Denkt euch einen Hintergrund aus, ein Setting in der euer Abenteuer spielt. Wer keine eigenes erstellen möchte, der nimmt sich ein bereits existierendes Setting. Die meisten Spielsysteme liefern eins mit. Wem das zu viel ist, der beschränkt sich auf ein kleines Abenteuer. Vielleicht in einem Dorf, oder sogar in einem einzigen Haus. Haltet die Geschichte einfach am Anfang. Wenn ihr mehr Erfahrung gesammelt habt könnt ihr es immer noch komplizierter machen. 

3. Erfindet spannende Charaktere. Niemand will nur auf seine Rolle beschränkt werden. "Du bist der Heiler, also stell dich da in die Ecke und heile." Laaaangweilig. Gib ihnen Leben und eine Hintergrundgeschichte. Vielleicht hat er eine uneheliche Tochter von vor seiner Priesterzeit, oder er ist ein hervorragender Bogenschütze weil sein Vater es ihn gelehrt hat, ach und er mag Wein. Viiiel Wein. Das klingt viel interessanter als nur "Heiler". Spielercharaktere sollte man für ein privates Abenteuer (Nicht Con-Abenteuer) mit den Spielern zusammen machen. Das bringt den Spielern schon eine Verbindung zu ihrem Character und sie passen besser auf ihn auf. Nicht Spieler Charaktere (NSC) können genauso mit Leben erfüllt werden. Dafür reichen 2-3 Stichpunkte. Ein positives Merkmal, ein negatives und ein interessantes/lustiges. zum Beispiel einen Tick oder Sprachfehler. Das macht den Charakter interessant.

4. Gib den Spielern was zu tun. Keiner marschiert in eine leere Höhle, findet den Schatz und geht wieder und hat auch noch Spaß dabei. Der Spaß kommt vielleicht beim Ausrüstung kaufen, aber auch nur ein oder zwei Mal. Fallen, Monster, lügende NSCs, vertuschte böse Taten können alles spannender machen. Aber Vorsicht: Pass auf, dass Dein Abenteuer an die Gruppe angepasst ist. Eine Gruppe Anfänger geht nicht gleich Riesen jagen oder sie stirbt sofort. Vielleicht lieber mit kleinen Goblins anfangen oder mit einem einfachen Einbruch in ein Lagerhaus wenn man etwas nicht Fantasymäßiges spielt. Versuche auch genügend Hinweise gestreut zu haben. Einer reicht nicht um den Spielern die Richtung zu weisen. Versuch's mal mit mindestens 3 verschiedenen für die selbe Info.

5. Besorg dir Material. Karten von Hausern, Bilder von Gegenständen sind nicht schwer zu finden und auszudrucken. Man kann sie sogar mit What'sapp oder Email schicken. Die Meisten haben ja doch ein Smartphone oder sogar Tablet. Das alles macht Dein Leben einfacher. Wer trotzdem nichts findet, der googled mal campaign cartographer maps.

Mein letzter Tip für heute ist: Erwarte nie, dass deine Spieler das tun was du dir ausgedacht hast das sie tun. Versuche flexibel zu sein, dann wirst du nicht so überrascht.

 

Das hier ist natürlich nur eine grobe Sammlung für Vorbereitungen. Nächstes Mal gehe ich etwas mehr auf verschiedene Abenteuertypen ein und wie man sich speziell auf sie vorbereitet. Darunter wären: 

Der Dungeon Crawl

Das Mystery Abenteuer

Das Intrigen Abenteuer

Das Horror Abenteuer

 

 

Vielleicht fällt mir bis dahin auch noch mehr ein. 

 

DGM

 

 

 

18.6.13 10:27
 
Letzte Einträge: Der Dungeon Crawl, Superheldenabenteuer Teil 1, Superheldenabenteuer Teil 2, Das Intrigen Abenteuer


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung